Kalender

update 2: Kalender wieder erhältlich

Die Erst- und Zweitauflage unseres Kalenders sind vergriffen. Da uns aber immer wieder Anfragen erreich(t)en und wir auch gerne unsere Rechercheergebnisse weitergeben möchten, haben wir uns für einen Kompromiss entschieden: Eine Drittauflage im „book on demand“ (Buch auf Bestellung) Verfahren.
Wir stellen unsere Druckdatei zur Verfügung, zur Produktion kommt es erst unmittelbar nach der Bestellung (dauert ca. 10 Werktage). Im Vergleich zur Erst- und Zweitauflage gibt es hier einige Nachteile: Das Papier ist zwar FSC-zertifiziert aber nicht 100% Recyclingpapier, wir kennen die Druckerei und ihre Produktionsbedienungen nicht, es gibt keine farbigen Abbildungen, der Umschlag ist nicht cellophaniert, durch das 90g-Papier ist der Kalender dicker und somit unhandlicher, er hat nicht mehr „unser Kalenderformat“, sondern ist genormt auf DinA6. Außerdem kostet der Kalender nun 13,83 Euro. Hierzu möchten wir kurz anmerken, dass wir unser Honorar auf 0,00 Euro gesetzt haben und Du mit dem von epubli vorgegebenen Mindestverkaufspreis lediglich den Druckpreis, den Vertrieb und die Mehrwertsteuer bezahlst.
Den Kalender gibt es hier: https://www.epubli.de/shop/buch/82020
Und ab Mitte Januar im Buchhandel → ISBN: 9783746796086

update: Kalender vergriffen.

Nach dem die Erstauflage (500 Stück)in wenigen Wochen Weg war, ist nun auch die Zweitauflage (nochmal 150) Stück nach nicht mal zwei Wochen vergriffen. Es tut uns leid, aber es gibt keine Kalender mehr.

Geschichtswerkstatt Rosenheim, 17.12.18

100 Jahre Revolution und Räterepublik in Rosenheim

Lokalhistorischer Taschenkalender für das Jahr 2019 erschienen

Rosenheim. Unter dem Titel „Es lebe das freie Bayern“ erscheint im November ein Taschenkalender auf Spurensuche zur Revolutions- und Rätezeit im Raum Rosenheim. Auf 350 Seiten dokumentiert der von der Geschichtswerkstatt Rosenheim herausgegebene Kalender die lokalen Ereignisse vor hundert Jahren, eine Zeit, als in Bayern die Monarchie gestürzt wurde.

„Der Kalender soll Geschehnisse von vor hundert Jahren ins tägliche Bewusstsein rufen“ schreibt die Geschichtswerkstatt im Vorwort zu dem Kalender. In dem Kalender für das Jahr 2019, welcher bereits im November 2018 beginnt, finden sich an einzelnen Tagen kurze Informationen zu (lokal)historischen Ereignissen. Wöchentlich geben zusätzlich Aussagen von Zeitgenoss*innen oder Auszüge aus der Lokalzeitung kurze Einblicke in die Revolutionszeit.

Neben dem Kalenderteil ergänzen Hintergrundartikel die Spurensuche. Hierzu verwendet die Geschichtswerkstattzum einen historisches Quellenmaterial wie Polizeiberichte, Verhörprotokolle und Zeitzeug*innenberichte. Zum anderen werden Artikel verschiedener Historiker*innen und Publizist*innen (wie. z.B. Dr. Michael Seligmann, Simon Schaupp, Andreas Salomon oder Christiane Sternsdorf-Hauck) abgedruckt, welche sich mit den revolutionären Ereignissen in und um Rosenheim beschäftigen. Abgerundet wird das Büchlein durch historische Fotos von Demonstrationen, Akteur*innen, Orten und Plakaten aus unterschiedlichen Archiven, darunter auch bisher unveröffentlichte Plakate.

Der Kalender wird am Sonntag 04.11.2019 bei der Filmvorführung von „Es geht durch die Welt ein Geflüster“ im Rosenheimer Z (Innstr. 45a) vorgestellt. Ab diesem Zeitpunkt ist er auch in ausgewählten Rosenheimer Läden und Veranstaltungsorten (u.a. Bebop Schallplatten, Vetternwirtschaft, Z) oder direkt über die Geschichtswerkstatt Rosenheim (geschichtswerkstatt-rosenheim@systemli.org) erhältlich.

Eine Internetseite zum Thema befindet sich gerade im Aufbau. Unter revolution.rosenheim.tk wird es zukünftig weitere Informationen über das revolutionäre Geschehen in der Region Rosenheim geben.